Arbeitsalltag erleichtern mit ICRS Alarmierungen

Wenn Sie bereits mit ICRS arbeiten, möchten wir Ihnen diesmal die Alarmierungen und deren Administration näherbringen. Mit diesem Modul lassen sich KPIs und Grenzwerte bestimmen, die dann bei Unterschreitung oder Überschreitung auch Warnmeldungen triggern. Diese Meldungen können auch automatisch an von Ihnen definierte Zielgruppen versendet werden. So müssen Sie und Ihre Kolleg*innen nicht immer proaktiv jede Veränderung monitoren, sondern können diesen Task ICRS überlassen. Für bestehende ICRS User*innen und all jene, die sich bis Jahresende für ICRS entscheiden ist dieses Modul im Standard ICRS Paket enthalten.

Alarmierungen und Warnmeldungen in ICRS einrichten und automatisieren

Über den Reiter Weitere Module > Alarmierungen > Alarmierungen Liste können Sie einen Alarm anlegen oder die Liste der bereits gesetzten Alarme anzeigen lassen. Weiterführend dazu können Sie dann automatische Warnmeldungen einrichten.

  • Übersichtliche Alarmierung in ICRS

Wenn Sie für die Verwaltung KPIs oder Grenzwerte angeben, so werden diese auch in ICRS entsprechend angezeigt und erscheinen – je nachdem – bei Erreichen oder Unterschreiten in rot. Alarmprüfungen können zu unterschiedlichen Zeitpunkten und mit unterschiedlichen Intervallen durchgeführt werden, die Gruppe der Alarm-Adressaten ist konfigurierbar

  • Einrichten automatischer Warnmeldungen für KPIs

Sie können auch automatische Warnmeldungen einrichten, die an ICRS Benutzer oder einen Mailverteiler gesandt werden, wenn ein KPI zu hoch oder niedrig ist. Unsere Kund*innen nützen dieses Feature, wenn ein Grenzwert erreicht ist, wie z.B. ein Leerstandsgrad über einer bestimmten Prozentschwelle einer Immobilie oder das Erreichen eines Grenzwertes bei der Rendite. Auch auslaufende Mietverhältnisse oder andere operative Bedingungen können hier Alarmierungen auslösen.

 

Teile diese Seite