Kategorie-Archiv: Uncategorized

Den Bau einer Kleinstadt koordinieren und budgetieren mit ICRS

aspern, die Seestadt Wiens, im Nordosten der Bundeshauptstadt gelegen, ist eines der größten und ambitioniertesten Standentwicklungsprojekte Europas. Das Projekt, das 2019 den österreichischen Staatspreis für Architektur und Nachhaltigkeit gewonnen hat, soll in mehreren Etappen Wohn- und Lebensraum für mehr als 25.000 Menschen schaffen. Zusätzlich entstehen um die 20.000 Arbeitsplätze. Das Gesamtinvestitionsvolumen beläuft sich auf rund 5 Milliarden Euro.

Die Wien 3420 aspern Development AG koordiniert als Entwicklungsgesellschaft gemeinsam mit ihren Partnern den Städtebau und den Ausbau der Infrastruktur in der Seestadt. Dabei sind das Auftragsmanagement und die Budgetierung unerlässlich. Diese haben bisher in zwei unterschiedlichen Tools stattgefunden. Dies entsprach nicht mehr den Anforderungen des Projektes, weshalb eine neue Lösung gefragt war. metamagix wurde im Frühjahr 2020 damit beauftragt, ICRS einzuführen. Damit sowohl Auftragsmanagement als auch Budgetierung für die Seestadt in ICRS möglich sind, wurden durch das metamagix Team Anpassungen im System gemacht, um den speziellen Herausforderungen der Stadtentwicklung gerecht zu werden.

„Wir sind sehr glücklich mit der ICRS Lösung von metamagix. Sie ist wesentlich schlanker und intuitiver als die bisherige Lösung, die aus zwei Systemen bestand.  Mit ICRS können wir viel einfacher das große Volumen an unterschiedlichen Ausschreibungen und die dazugehörige Budgetierung abwickeln. Das macht unsere Arbeit bedeutend leichter“ sagt Thomas Lincz, Controlling-Verantwortlicher bei der Wien 3420 AG.

Wenn Sie also auch vor einer großen Herausforderung stehen und nach einem flexibel anpassbaren Immobilienverwaltungssystem suchen, kontaktieren Sie uns.

ICRS: Standortprognosen durch Auswertung von Mobilfunkdaten

Ob Shoppingcenter, Restaurantmeile, Hotel oder Bürocampus, wenn Sie Immobilien in einem dieser Bereiche besitzen oder verwalten, stellt sich für Sie mit Sicherheit die Frage welche Folgen die aktuelle Krise auf Ihr Immobilienportfolio hat. Oder möchten Sie eine Investition tätigen, aber nicht ohne Standortanalyse?

Dann ist unser Prototyp für die Entwicklung eines neuen ICRS Features von Bedeutung. In Kooperation mit einem großen, österreichischen Mobilfunkbetreiber, können wir anhand anonymisierter Mobilfunkdaten, die Anzahl von Besuchern an einer gegebenen Adresse feststellen. So kann verfolgt werden, wie sich die Besucherzahlen an einem Standort mit der Zeit verändern. Für einen Bürocampus, zum Beispiel, können alle Besuche >4h tagsüber ausgewertet werden, für ein Hotel alle Besucher, die sich in der Nacht dort aufhalten und für ein Geschäft die Besucheranzahl mit einer Aufenthaltsdauer über 30 Minuten.

Dieser Prototyp kann als späteres ICRS Feature sowohl für die Prognose von Umsatzmieten als auch für die Früherkennung des Downsizings großer Mieter durchaus spannend sein. Genauso kann es für die Location Analyse für zukünftige Geschäftsstandorte eingesetzt werden.

Wie sehen Sie das? Geben Sie uns bitte Ihr Feedback zu diesem Prototyp, und sagen Sie uns, was wir bei der Weiterentwicklung unbedingt beachten sollten.

Coco, Ayse und Mercedes – weg mit dem Korsett

Wer Ayse und Mercedes kennt, weiß, dass man es mit zwei zielstrebigen, starken Entwicklerinnen zu tun hat. Sie sind, wenn auch zeitlich etwas verschoben, durch eine ähnliche Geschichte als Frauen in der Technik „gelandet“. Ayse und Mercedes bewegen sich in einer (noch) Männerdomäne. Vor allem Mercedes ist eine Sache wichtig: „Ich mag Mode und das Coden. Ich bin also eine modebewusste Programmiererin, die gerne traditionelle Geschlechterrollen aufmischt, wie Coco Chanel das als Modedesignerin in ihrer Welt getan hat.“ Ayse wiederum, aufgrund ihrer sachlichen, pragmatischen Art, ist das nicht so wichtig, aber Frauen für technische Berufe zu begeistern, ist auch ihr Ziel.

Für beide kam der Weg zum Coden bereits in der Schule bzw. dem Studium. Mercedes hat den Spaß am Programmieren in der Schule mit viel Begeisterung entdeckt. Bei Ayse hat es ein „bisserl“ länger gedauert. Sie wollte eigentlich immer in die Medizin, bis sie später merkte, dass sie kein Krankenhaus gesund betreten möchte. Die logische Schlussfolgerung: Pharmazie. Nur begeistert hat sie der Curriculum des Studiums nicht, der ihrer Freundin, die Informatik studierte, aber schon.

 „Ayse war auch die erste Entwicklerin, die vor neun Jahren zu uns gekommen ist“ erzählt Randolph Kepplinger, „Mercedes ist kurz vor dem Lock-Down dieses Jahr eingestiegen. Beide sind für uns eine absolute Bereicherung und unersetzbar im Teamgefüge.“ Umgekehrt sehen das Ayse und Mercedes genauso. Sie bezeichnen das metamagix Team als „Familie im Job“ und den Job als „nichts für jemanden, der nur vor dem Computer sitzen will“. Ayse hat die Einschulung neuer Mitarbeiter*innen übernommen, während Mercedes von Anfang an auch in Kundenprojekte involviert wurde.

Ein Hoch also auch auf die Jobzufriedenheit! Falls Sie einen neuen Job suchen und Teil unseres Teams werden möchten, dann geht es hier zu unseren offenen Stellen:

https://www.metamagix.net/karriere

Erste Group, 6 Monate, 6 Sprints: on time & on budget

Gemeinsam mit Erste Group hat das metamagix Team ein auf ICRS-basierendes Sonderprojekt im Bereich Risk Management umgesetzt. Das Ziel der ICRS Erweiterung war die Darstellung von Finanzierungs- und Objektdaten für das Risikomanagement mit Self-Service Features.

Die Herausforderung in der Umsetzung war die Datensammlung und der Datenimport, da schlichtweg die Datenstruktur und das Datenvolumen äußerst umfangreich war. Mittlerweile schreibt das metamagix Team diese großen Excel Files 5-mal schneller, als Excel braucht, um sie zu öffnen. Ja, auch daraus kann man dieser Tage eine sportliche Challenge machen.

Besonders freut uns das Feedback von Martin Tamborsky, Head of EBA Commercial Real Estate von der Erste Group, unser Counterpart und Projektleiter:

„metamagix hat unser herausforderndes Projekt mit vielen speziell auf uns zugeschnittenen Anforderungen sowohl innerhalb der geplanten Zeit als auch dem vereinbarten Budget abgeschlossen, was metamagix zu einem zuverlässigen Partner in der IT Branche macht. Während der Entwicklung hat uns metamagix auch mit sehr wertvollen Beiträgen aus ihrem persönlichen Erfahrungsschatz unterstützt, um unsere Datenbank möglichst benutzerfreundlich und einfach zugänglich zu gestalten.“

Randolph Kepplinger, Geschäftsführer von metamagix, sagt dazu:

„Wir arbeiten seit 10 Jahren mit der Erste Group und ihren Töchtern. In jedem Projekt, auch komplexen Sonderprojekten, ist es uns wichtig, dass Timing und Budget eingehalten werden. Ich bedanke mich für die Zusammenarbeit bei dem gesamten Projektteam: 6 Monate, 6 Sprints, on-time und on budget – das ist eine tolle Leistung.“

ICRS schafft eine ideale Basis für individuelle Lösungen, die metamagix immer wieder gerne für Kundinnen und Kunden umsetzt. Hier ein Screenshot.

Neue ICRS Features: wir haben auf Sie gehört

Klein, groß, beliebt, praktisch: so vielseitig sind unsere neuen ICRS Features, an denen wir für Sie in den letzten Monaten gearbeitet haben. Wir haben überlegt, ob wir ihnen klingende Namen geben sollen und uns dann für die minimalistische Variante entschieden: den „Beschreib‘ was es ist“ – Namen. Hier nun eine Auswahl der neuen Features:

  • Summe markierter Felder im Grid anzeigen
  • Einfacherer Upload von Buchhaltungsgliederungen und Plandaten
  • neuer Standard Report: Auswertung Rückstände
  • Hierarchische Checkbox Listen für Ankauf & Verkauf
  • Tags in Bilderlisten bearbeiten
  • Feldsortierung in ad hoc Reports
  • Erweiterung unseres Dokumentenmanagement Moduls mit Anbindung an amazon web services (AWS) und andere Dokumentenmanagement-Systeme

Manche unter Ihnen jubeln bereits? Perfekt. Für alle anderen folgt nun die ausführlichere Beschreibung mit Screenshots.

Summe markierter Felder im Grid anzeigen

Ein kleines, aber feines Feature. Sie können in einer Tabelle Zahlen anklicken und summieren, wie Sie es von Excel gewohnt sind.  Hier ein Screenshot.

Einfacherer Upload von Buchhaltungsgliederungen und Plandaten

Buchhaltung und Controlling dürfen sich über dieses Feature freuen: ein schneller Datenimport aus bestehender Buchhaltung wird ermöglicht. Sie sparen Zeit bei der Budgetierung, behalten den Überblick über Mieteinnahmen und können Plan-Ist Vergleiche über einzelne Objekte oder Gruppierungen von Objekten im ICRS durchführen. Hier ein Demo Screenshot.

Neuer Standard Report: Auswertung Rückstände

Ein essentieller Report für die Immobilienentwicklung und die Immobilienbewertung wird jetzt als Standardreport eingeführt. Mit diesem Report können Sie schnell folgende Fragen beantworten: Welche Gesellschaft, welches Objekt hat die größten Rückstände, wie groß sind sie und wie haben sie sich entwickelt? Wo ist mit Mietausfällen zu rechnen, in welcher Höhe? Welche Mieter sind womöglich nicht zahlungsfähig? Wie performen meine Hausverwalter und Property Manager im Vergleich zueinander?

Hierarchische Checkbox Listen für Ankauf & Verkauf

Für Immobilienscouting und Vertrieb, die gerne die CRM Komponente von ICRS nützen, gibt es nun auch die Möglichkeit selbst Kategorien bzw., eine Taxonomie für Kunden anzulegen. So behalten Sie bei einer Vielzahl an Kontakten die Übersicht. Hier ein Demo Screenshot.

Tags in Bilderliste und anderen Listen bearbeiten

Der Name verrät bereits alles. Hier ein Screenshot.

Feldsortierung in ad hoc Reports

Dieses Feature ist für alle Report Selberbastler unter Ihnen. Sie können jetzt bei selbsterstellten Reports die Reihenfolge der Daten in der Auswertung selbst auswählen.

Erweiterung unseres Dokumentenmanagement Moduls mit Anbindung an amazon web services (AWS) und andere Dokumentenmanagement-Systeme

Dieses Feature erleichtert zum Beispiel das Rechnungsmanagement und erlaubt die Datenablage aus ICRS in einem zentralen Dokumentenmanagementsystem oder der amazon Cloud.

Best of Web Conferencing Tools

Wir haben, mit der Motivation des eigenen Bedarfs, bereits letztes Jahr einige Webconferencing Tools durchgetestet und sind der Meinung, dass unsere Testsieger vielleicht auch Ihr Office School Home bereichern können.

Unser Testsieger und somit wärmste Empfehlung gilt Mikogo. Ähnlich wie bei dem beliebten Conferencing Tool Zoom ist, als Teilnehmer, keine Software Installation nötig. Für uns war das ein großes Plus. Der Firmensitz ist in Deutschland, Sie vertrauen also Ihre Gespräche einem Unternehmen mit Sitz in der EU an. Mikogo ist für Präsentationen und Projektmeetings ideal.

Wer lieber noch mehr autark ist – man weiß ja nie – dem könnte Jitsi gut gefallen. Eine self-hosted Lösung mit voller Kontrolle über alle Daten und: keine Lizenzkosten. Dafür muss man eben auch alles selbst managen und braucht die nötige Infrastruktur.

Oder planen Sie eine große, virtuelle Konferenz, ein Webinar mit vielen internationalen Teilnehmern und suchen nach einem Full-Service Anbieter? Dafür hat sich Adobe Connect bewährt. Features wie „Aufzeigen“ und „Live Voting“ machen auch Calls mit großer Teilnehmerzahl für alle zu einem Ereignis.

Hier die Links zu den Anbietern:

https://www.mikogo.de
https://jitsi.org/jitsi-meet/
https://www.adobe.com/de/products/adobeconnect.html

Geschäftsführer DI Martin Gilly siegt zum zweiten Mal in Folge!

Das MSCI ist ein unabhängiger, selbstständiger Anbieter von diversen forschungsorientierten Resultaten sowie Erkenntnissen für institutionelle Investoren. Das MSCI verfügt über ein breites Spektrum and Know-how in den Bereichen Risiko- und Leistungsmessung, welches sowohl auf über 40 Jahren akribischer, akademischer Forschung als auch praktischer Erfahrung in enger Kooperation mit ihren Kunden basiert.

Der Österreichische Immobilienindex wird seit 13 Jahren erhoben und bildet die Basis für die Vergleichbarkeit von Immobilien-Investitionen gemeinsam mit anderen Assetklassen und untermauert dadurch öffentliche Bedeutung, welche die Immobilienbranche auf Grund ihres Wirtschaftsvolumens hat.

Beim Österreichischen Immobilien Index Launch Event des MSCI am 03.04.2019 wurde nicht nur der neue Index 2018 vorgestellt, sondern auch der beste Prognostikter gekürt . Jedes Jahr schätzen die Teilnehmer den Immobilien Index für das aktuelle Kalenderjahr und im darauffolgenden Jahr wird der Sieger mit der korrekten Schätzung bekannt gegeben.

Unser Geschäftsführer, DI Martin Gilly, hat aufgrund seiner langjährigen Erfahrung in der Branche zum zweiten Mal in Folge den richtigen Tipp abgegeben und seinen Titel aus dem Vorjahr verteidigt.

Herzlichen Glückwunsch!

ICRS Document Management

Wer kennt es nicht? Papiere, wichtige Dokumente und Unterlagen, welche irgendwo auf Laufwerken, Servern oder in der Cloud abgelegt sind und die Suche nach dem entsprechenden Dokument beginnt. Mit dem Document Management Modul von metamagix.ICRS hat dies nun ein Ende. Alle Arten sowie Typen von Dokumenten werden direkt im Modul abgelegt und sind somit gemütlich von einem Ablageort aus ohne langer Suche nach der Nadel im Heuhaufen und damit verbundenem Zeitaufwand verfügbar.

Das ICRS Document Management Modul ist in vollem Umfang in die ICRS Oberfläche integriert und ermöglicht die Ablage sämtlicher immobilienbezogener Dokumente direkt in ICRS inklusive einer Volltextsuche sowie Tagging (Beschlagwortung). Jegliche Dokumente, wie z.B. Verträge oder Pläne, können direkt Objekten, Einheiten, Verträgen sowie zahlreichen anderen in ICRS verwalteten Informationen zugeordnet sowie hinterlegt werden. Das Uploaden funktioniert simpel und zeitsparend über die Drag & Drop Funktion.

Der große Vorteil von metamagix.ICRS gegenüber anderen Dokument-Management System ist, dass ICRS immobilienwirtschaftlich denkt und daher alle Dokumente dort zu finden sind, wo sie logisch zugeordnet werden und hingehören.

Jegliche Dokumenttypen wie z.B. Exposés oder Kaufverträge können ohne großen Aufwand in Workflows integriert und qualitätsgesichert werden.

Zusätzlich zum Basismodul wird auch eine Alfresco Integration (ICRS Advanced Document Management) angeboten, wobei die Dateiablage nicht wie im Basismodul in der ICRS-Datenbank, sondern in einem Alfresco ECMS System (www.alfresco.org) erfolgt. Alfresco ist eines der weltweit führenden ECMS Systeme, nach neuesten Standards entwicklet – und bietet damit das Beste aus beiden Welten: die Einfachheit und Immobilien-zentriesche Denkweise von ICRS, kombiniert mit einem der besten ECMS auf dem Markt.

ICRS für die LLB Immo KAG

Die LLB Immo Kapitalanlagegesellschaft m.b.H., eine Tochtergesellschaft der Liechtensteinische Landesbank (Österreich) AG, befasst sich mit der Auflage sowie Verwaltung von Immobilienfonds nach dem Immobilien-Investmentfondsgesetz (ImmoInvFG) bzw. nach dem Alternative Investmentfonds Manager-Gesetz (AIFMG) und verwaltet ein Immobilienvermögen von rund 850 Millionen Euro (Stand: Mai 2019). „Unser Bestandwachstum ist zu groß, um alle Portfolios manuell zu verwalten. Die verlässliche und sichere Speicherung sowie Prüfung der Informationen und Daten hat für uns oberste Priorität“, so Karin Baumgartner, Head of Risk Management.

Projektstart für die Implementierung von metamagix.ICRS war im Jänner 2018. Die LLB Immo KAG hat sich dabei für ein umfangreiches Paket entschieden und unter anderem das Discounted Cashflow Modul sowie das Portfoliomatrix Modul ausgewählt. Aus den einzelnen Modulen wurde ein umfassendes System zusammengestellt, das anschließend noch auf die individuellen Anforderungen der LLB Immo KAG adaptiert wurde.

„Als Kapitalanlagengesellschaft ist eine hohe Datensicherheit und Zuverlässigkeit für uns unerlässlich, mit ICRS von metamagix haben wir ein System gefunden, das diese Voraussetzungen gänzlich erfüllt, erklärt Geschäftsführer Michael Schoppe. Parallel zum Einführungsprojekt hat die LLB Immo KAG für Teile ihres Portfolios den Property Management-Partner gewechselt, diese Datenanbindung konnte bereits rasch und einfach über die bestehende metamagix.ICRS-Schnittstelle realisiert werden.

 „Durch ICRS können wir nun Portfolioauswertungen bequem per Knopfdruck abrufen. Das spart uns nicht nur wertvolle Zeit und Ressourcen, sondern vereinfacht zusätzlich die Planung sowie Koordination sämtlicher Aktivitäten“, führt Geschäftsführer Michael Schoppe abschließend aus.

Datensicherheit und die rasche Adaption an aktuelle Marktentwicklungen sowie auch ein umfangreiches Fonds- und Kennzahlen-Reporting stellen für die LLB Immo KAG grundlegende Funktionen dar, um ihre Portfolios professionell und am Puls der Zeit zu managen und zu steuern – all das und mehr bietet die neue Lösung mit metamagix.ICRS.

Nach nur 9 Monaten ist das umfangreiche Projekt abgeschlossen, metamagix.ICRS vollständig implementiert und in vollem Umfang einsetzbar.